WPSV Banner

Philosophie

Dass der Pokersport in Österreich und vor allem in Wien einen Boom erlebt, ist unumstritten. Von dem gelegentlichen Casino Besuch einmal abgesehen erfreuen sich Privatrunden zu Hause oder regelmäßige Pokerabende in diversen Lokalen immer größerer Beliebtheit. Die Gründung eines Pokervereins ist oft Resultat der Leidenschaft zu diesem faszinierenden Spiel, die auch der Wiener Pokersport Verband mit all seinen Mitgliedsvereinen teilt.

Um auf der einen Seite, im Sinne des organisierten Sports, allen Pokervereinen die Möglichkeit des sportlichen Messens im Wettkampf zu bieten und andererseits den Strukturaufbau des Pokersports in Österreich weiter zu fördern, wurde der Wiener Pokersport Verband ins Leben gerufen.

Als Ziel haben wir uns gesetzt, den Wiener Pokersport Verband, ähnlich anderen Sportarten, als Vorreiter in der Vereinspokerszene zu etablieren und zu einem der wichtigsten Bestandteile des österreichischen Pokerwesens zu machen.

Die Austragung der Wiener Poker Landesliga als Vereinsmeisterschaft sowie der Wiener Poker Landesmeisterschaften als Einzelspielermeisterschaft bilden das Kernstück des Wiener Pokersport Verbandes und haben als Ziel, die Plattform des Wiener Vereinspokerwesens zu werden. Da das Gerüst eines jeden Verbandes die Mitgliedsvereine sind, ist der WPSV bemüht, seinen Mitgliedern ein optimales Service in allen Belangen zu bieten. Neben der Ausrichtung der Poker Landesliga und der Landesmeisterschaften veranstaltet der WPSV auch zahlreiche Ranglistenturniere, sowohl im Live als auch Online Bereich.

Der WPSV ist seit Bestehen Mitglied der Austrian Pokersport Association und vertritt deren Ideologie, Ziele sowie deren Bemühungen rund um den Pokersport.

Der Verband bedankt sich im Vorhinein bei allen Mitwirkenden und freut sich auf die kommenden Herausforderungen.

Mit sportlichen Grüßen

Max Golda
WPSV Präsident